Anmelden

Archiv – Aktuelles

18. Januar 2017

3 neue UFO Meldungen

Hinweis: Bei den folgenden Schilderungen handelt es sich um Zusammenfassungen von UFO-Melde-Eingängen an die GEP e.V. Die hier dargelegten Auszüge machen transparent, in welcher Form wir wie oft Meldungen aus der Bevölkerung erhalten. Da zum aktuellen Zeitpunkt die Untersuchung dieser Fälle ggf. nicht abgeschlossen ist, müssen diese zunächst als “UFOs im weiteren Sinne” verstanden werden, d.h. eine Aussage über die Natur der UFO-Wahrnehmung bzw. den Stimulus, kann hier nicht getroffen werden. Nach erfolgter Untersuchung, Diskussionen und Bewertung werden wir in einem weiteren Schritt den jeweiligen Fall im Journal für UFO-Forschung abschließend veröffentlichen.

 

20170115 A
15.01.2017, 18:30 MEZ, 88233 Neu-Ulm
Sachverhalt:
Hell strahlendes Objekt über Neu-Ulm 

In südwestlicher Richtung beobachteten die Zeugen über einen längeren Zeitraum ein „scheibenförmiges Objekt“, das „aus mehreren einzelnen Fenstern zu bestehen“ schien und sich nicht bewegte.
(Mail vom 15.01.2017)

 

20160930 A
30.09.2017, 16:35 MESZ, 197- Velsen – IJmuiden, Niederlande
Sachverhalt: Dunkle Flugkörper nahe IJmuiden, Niederlande, fotografiert

Der Melder legte uns ein Foto zur Begutachtung vor, das er im Sommer 2016 am Stand von IJmuiden gemacht hatte. Auf der Aufnahme sind neben einigen Kitesurfern auch zwei dunkle Flugkörper über dem Meer zu sehen, die er erst beim späteren Betrachten der Aufnahme darauf entdeckt hatte.
(Facebook, 15.01.2017)

 

20170116 A
16.01.2017, 18:15 MEZ, 72810 Gomaringen
Sachverhalt: Schnell fliegendes Objekt über Gomaringen

Die Zeugin beobachtete aus ihrem Fenster heraus ein sehr schnell fliegendes Objekt am Himmel, von dem in den zwei Sekunden nur ein „rotes und ein helleres Licht“ zu erkennen war.
(Mail vom 16.01.2017)

 

 

 

 

 

 

 

Bernd Kofler Bernd Kofler (141 Beiträge)

Bernd Kofler ist seit 2015 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Er stammt aus Graz, Österreich und ist als Content Publisher für die GEP e. V. tätig.