Anmelden

Aktuelles jufof

Archiv – Aktuelles

Informationen für Journalisten

Wir bekommen häufig Anfragen von Journalisten. Da wir bereits über eine gewisse Medienerfahrung verfügen und uns daher bewusst ist, auf welche Weise das UFO-Thema und die Akteure auf diesem Gebiet medial häufig dargestellt werden, möchten wir kurz erläutern, was Sie als Journalist/in von uns erwarten können und was nicht. Wie Sie den Informationen unseres Webangebot bereits entnehmen konnten, ist die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Deutschlands größte und wegen Förderung der Volksbildung als gemeinnützig anerkannte Vereinigung, die sich ausschließlich mit der Erforschung des UFO-Phänomens befasst. Dies tun wir im Rahmen wissenschaftlich orientierter Laienforschung und möchten dabei den UFO-Begriff „unidentifiziertes fliegendes Objekt“ im Wortsinn und ohne Bedeutungsüberschuss verstanden wissen. Wir setzen uns für eine seriöse Darstellung der sachlichen Arbeit von wissenschaftlich-kritischen UFO-Forschern in den Medien ein.

Was uns wichtig ist
Wir stehen Ihnen sehr gerne für fachliche Auskünfte, Interviews oder auch die Vermittlung zu qualifizierten Experten zur Verfügung. Dabei möchten wir das UFO-Phänomen wie auch unsere Arbeit sachlich darstellen und bevorzugen Formate, die diesem Anspruch gerecht werden und durch eine unvoreingenommene Darstellung unterstützen.
Mögliche Themen:

  • Wir informieren Sie zum Stand der deutschen UFO-Forschung.
  • Wir kommentieren aktuelle Ereignisse und medial bekannte Einzelfälle, sofern wir über Informationen verfügen.
  • Psychologische und soziologische Effekte bei UFO-Sichtungen, Informationen über UFO-Verursacher, Ablauf von UFO-Ermittlungen.
  • Wir geben Auskünfte und Einordnung zu sog. UFO-Sekten, esoterischen Angeboten und politischer Vereinnahmung des UFO-Themas.
Was wir nicht leisten
Die Zusammenarbeit mit tendenziösen, vorurteilsfördernden oder anderweitig unpassenden Formaten lehnen wir ab. Da wir unsere Tätigkeit ehrenamtlich, oft neben dem eigentlichen Beruf ausüben, bitten wir um Verständnis, wenn wir manchmal nicht kurzfristig oder im Rahmen Ihrer engen Redaktionszeiten reagieren können. Im Rahmen unserer Möglichkeiten werden wir unser Bestes tun, Ihren Anfragen gerecht zu werden.
Auch wenn unsere Arbeit immer wieder mit Themen wie SETI/SETA, Außerirdischen, Verschwörungen, extremen Außenseitern und Theorien und sogar mit scheinbar paranormalen Phänomenen Schnittmengen aufweist, sind wir ein wissenschaftlich arbeitender Verein (sog. Laienforschung), der sich kritisch mit UFOs befasst ohne eine bestimmte Hypothese zu favorisieren. Ntürlich geben wir auch Auskunft über diese umstrittenen Facetten des UFO-Phänomens, bitten aber um eine faire Darstellung unserer Arbeit. Grundsätzlichen vermitteln wir keine Kontakte zu UFO-Zeugen oder anderen Betroffenen.

Ansprechpartner

André Kramer

André Kramer

Pressesprecher

Werdegang

Andrè Kramer (*1982) ist gelernter Fahrzeuglackierer, Sortiments-Buchhändler und studierte in Kiel Soziale Arbeit an der Fachhochschule. Er arbeitet in der Sozialpsychiatrie und interessiert sich seit 1995 für verschiedene grenzwissenschaftliche Themen mit Schwerpunkt auf Paläo-SETI und UFO-Forschung.

2004 gewann er den JAAS-Forschungspreis bei dem One-Day-Meeting der Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI (AAS) in Fulda und seit 2005 ist er in das Lexikonprojekt der Online-Zeitschrift Mysteria3000 involviert. 2006 bis 2007 war er freier Redakteur bei der inzwischen eingestellten Zeitschrift Incognitas. Er ist Mitglied in der Gesellschaft für Anomalistik (GfA) und Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP e. V.), wo er 2010 zum ersten Beisitzer in den Vorstand gewählt wurde. Hier initiierte er auch das Projekt „Good UFO“, das zum Ziel hat, alle Problematic- und Good UFO-Fälle der GEP qualitativ zu analysieren und die subjekt- und objektbezogenen Eigenschaften miteinander zu vergleichen. Seit 2014 ist er in den Aufbau und die inhaltliche Gestaltung einer Kryptozoologie-Dauerausstellung im „Tor zur Urzeit“ im Schleswig-Holsteinischen Brügge nahe Bordesholm involviert.

Aufgaben

  • 1. Beisitzer im Vorstand
  • Pressesprecher (verantwortlich für die Bearbeitung von Medienanfragen und die Erstellung von Pressmitteilungen)

Interessen

UFO-Entführungsphänomen, Paläo-SETI mit speziellem Augenmerk auf das menschliche Verhalten nach Zivilisationskontakten, sowie wissenschaftstheoretischen und methodischen Überlegungen in Bezug auf anomalistische Themen wie der UFO-Forschung.

Print- und eBooks

  • Vorsicht Verschwörung! Verschwörungstheorien, UFOs, Atlantis und Paläo-SETI im Lichte rechtsextremer Unterwanderung. Lüdenscheid: Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e. V. ISBN: 978-3-923862-43-6
  • Mit Klaus Felsmann und Natale Guido Cinicinnati: UFOs – Phänomen oder Phantomhänomen? Eine Analyse des UFO-Phänomens anhand der ungeklärten Sichtungsfälle der GEP. Lüdenscheid: Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e. V. ISBN: 978-3-923862-42-9
  • Leben in zwei Welten. Die psychosozialen Folgen außergewöhnlicher Erfahrungen am Beispiel von UFO-Entführungen. Groß-Gerau: Ancient Mail ISBN 978-3-956520082
  • Götterschock? Qualitative Heuristik in Anwendung bei der Frage, ob es bei Kulturkonfrontationen tatsächlich zu einer Identifizierung der technisch überlegenen Kultur mit Göttern kommt, im Kontext grenzwissenschaftlicher Überlegungen. München und Ravensburg: Grin Verlag 2009 ISBN: 978-3-640-38328-3
  • Rätselhafte Turmschädel. Schädeldeformationen als Götterimitation? Ancient Booklet eBook. Groß-Gerau: Ancient Mail Verlag. ISBN??
  • Die indischen Überlieferungen in der Prä-Astronautik. Eine kritische Quellenüberprüfung. Ancient Booklet eBook. Groß-Gerau: Ancient Mail Verlag. ISBN: 978-3-944198
  • Auf den Spuren der Megalithiker in Schleswig-Holstein. Ein kleiner Reiseführer. Ancient Booklet eBook. Groß-Gerau: Ancient Mail Verlag. ISBN: 978-3-944198-39-2
  • Atlantis – eine „durchaus wahre“ Geschichte? Ancient Booklet eBook. Groß Gerau: Ancient Mail Verlag. ISBN: 9783956520044
  • Zivilisationskontakte und Paläo-SETI – Guter Ansatz, viele Irrtümer. Ancient Booklet eBook. Groß-Geraus: Ancient Mail. ISBN: 978-3-956520-33-4

Aufsätze (Auswahl)

  • Doch Götterschock? Der bizarre Prinz Philip-Kult auf Tanna. In: Rundbrief. Forum für Mitglieder und Freunde des Pazifik-Netzwerkes e. V. Nr. 95 01/2014
  • Neonazistische Verschwörungstheorien als Mittel zur Ideologieverbreitung. In: Jufof. Journal für UFO-Forschung Nr. 214, 04/2014
  • Zillmer und der lebende Trilobit. In: Kryptozoologie Report Nr. 17 01/2014
  • Kategorisierung und Bewertung von CE-IV-Fällen. Ein Vorschlag für eine einheitliche Handhabung. In: Jufof. Journal für UFO-Forschung Nr. 199, 01/2012
  • UFO-Entführungen: Der Versuch einer neuen Definition und die daraus folgenden Forschungskonsequenzen. In: Knörr, Alexander (Hrsg.): UFOs im 21. Jahrhundert. Groß- Gerau: AncientMail Verlag 2011
  • Die Hopi, White Bear und die Kontinuität von Überlieferungen. In: Mysteria000 Nr. 20 2011 http://www.mysteria3000.de/wp/2011/die-hopi-white-bear-und-die-kontinuitat-von- uberlieferungen/
  • Sieht aus wie…Methoden der Paläo-SETI. In: Jufof. Journal für Ufoforschung Nr. 181, 02/2009
  • Quetzalcoatl und Cortés – über die Legende von den weißen Göttern und die Herkunft der bedeutungsvollsten Gottheit Mittelamerikas. In: Mystreria3000 Nr. 18 2009 http://www.mysteria3000.de/wp/?p=609
  • Die Mimikry-Hypothese aus wissenschaftstheoretischer Sicht. In: Jufof. Journal für Ufo- Forschung Nr. 176, 02/2008
  • Die Erich-von-Däniken-Stiftung in Nasca. In: Jufof. Journal für Ufoforschung Nr. 179, 05/2008
  • Freiberger Kohleschädel. In: Mysteria3000 Lexikon http://www.mysteria3000.de/wp/? p=338 2008
  • Hühnermensch – Monstrum Humanum Rarissinum. In Mysteria3000 Lexikon http://www.mysteria3000.de/wp/?p=316 2008

Rezensionen

  • Muss man wissen! Ein Interview mit Dr. Axel Stoll. In: Zeitschrift für Anomalistik Band 14 (2014) Nr. 1
  • Julian Strube: Vril. Eine okkulte Urkraft in Theosophie und esoterischem Neonazismus. In: Zeitschrift für Anomalistik Band 13 (2013), Nr. 1 + 2
  • Sylvia Lapp: Die kamen um zu jagen. In: Jufof. Journal für UFO-Forschung Nr. 205, 01/2013
  • Erich von Däniken: Die andere Seite der Archäologie. In: Jufof. Journal für UFO-Forschung 04/2012
  • mit Danny Ammon: Horst Bohse: Atlantis – Dekonstruktion eines Mythos Bd. 1 und 2 (2). In: Jufof. Journal für UFO-Forschung Nr. 198, 06/2011
  • mit Danny Ammon: Horst Bohse: Atlantis – Dekonstruktion eines Mythos Bd. 1 und 2 (1). In: Jufof. Journal für UFO-Forschung Nr. 197, 05/2011
  • Lars A. Fischinger: Verbotene Geschichte. In: Mysteria3000 Nr. 20 2011 http://www.mysteria3000.de/wp/2011/lars-a-fischinger-verbotene-geschichte/
  • Ausgegraben: Paul-volquart Molt: Die ersten Karten auf Stein und Fels. In: http://www.mysteria3000.de/2011/paul-volquart-molt-die-ersten-karten-auf-stein-und-fels/
  • Ausgegraben: Charles Fort: Das Buch der Verdammten. In: http://www.mysteria3000.de/2011/charles-fort-das-buch-der-verdammten/
  • Ausgegraben: Hornborstel – Chinesische Ideogramme in Amerika. In: Mysteria3000 Blog http://www.mysteria3000.de/2011/ausgegraben-hornborstel-%E2%80%93-chinesische- ideogramme-in-amerika/
  • Erich von Däniken: Grüße aus der Steinzeit. In: Jufof. Journal für UFO- Forschung Nr. 191, 05/2010
  • Neuhold, Uwe: Die Bagdad-Batterie und Hesekiels Raumschiff. In: Mysteria3000 Literatur http://www.mysteria3000.de/wp/neuhold-uwe-die-bagdad-batterie-und-hesekiels- raumschiff/
  • Anmerkung zur Rezension >Begegnung mit dem Unfassbaren<
  • Erich von Däniken – Götterdämmerung. In Jufof. Journal für Ufoforschung Nr. 185, 06/2009

Tagungsberichte / Rückblicke

  • GEP-Tagung in Schmerlenbach 2009. In: Mysteria3000 Blog http://www.mysteria3000.de/wp/?p=445
  • Seminar „Phantastische Phänomene“ 2009 in Bremen-Vegesack. In: Mysteria3000 Blog http://www.mysteria3000.de/wp/?p=394
  • A.A.S. One-Day-Meeting 2008 in Siegen. In: Mysteria3000 Blog http://www.mysteria3000.de/wp/?p=322
  • Degufo-Frühjahrtagung 2008 in Erfurt. In: Mysteria3000 Blog http://www.mysteria3000.de/wp/?p=284
  • Seminar „Phantastische Phänomene“ in Bremen-Vegesack. In: Mysteria3000 Blog http://www.mysteria3000.de/wp/?p=283

Fallberichte

  • Schlafzimmerbesucher. In: Jufof. Journal für UFO-Forschung Nr. 213, 03/2014

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e. V.
  • Gesellschaft für Anomalistik e. V.
Hans-Werner Peiniger

Hans-Werner Peiniger

Erster Vorsitzender
Gründer und UFO-Forscher
Hans-Werner Peiniger ist seit 1972 Vorsitzender der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V.

Täglich koordiniert er im Lüdenscheider GEP-Büro die Sichtungseingänge in der GEP, macht das anfallende Tagesgeschäft und befasst sich mit den notwendigen Vereinstätigkeiten.

Peiniger ist Autor zahlreicher Fachbeiträge zur UFO-Forschung, Herausgeber des Buches „Das Rätsel: Unbekannte Flugobjekte“ (1998), Mitarbeiter der von der GEP herausgegebenen Zeitschrift Journal für UFO-Forschung und hat sich auf die Untersuchung von UFO-Beobachtungen mit den Schwerpunkten Zeugenbefragungen und Felduntersuchungen spezialisiert.

Aufgaben in der GEP
Entgegennahme von UFO-Meldungen
%
Koordination Fallermittlungen
%
Anfragenbearbeitung (inkl. Medienanfragen)
%
Redaktion Journal für UFO-Forschung
%
Datenbestandspflege
%
Betreuung Vereinsbibliothek
%
Sowohl unser Pressesprecher André Kramer als auch der Erste Vorsitzende der GEP Hans-Werner Peiniger waren und sind Ansprechpartner für die Medien.

Sie stellen unsere Arbeit und das UFO-Phänomen interessierten Medienvertretern vor, stehen für Interviews und Filmaufnahmen zur Verfügung oder unterstützen als Experten zu bestimmten Sachthemen (z.B. André Kramer in der vielbeachteten Dokumentation „Ein Interview mit Dr. Axel Stoll“ von 2015).

Bitte schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Pressemitteilungen

Gelegentlich geben wir Pressemitteilungen an die Medien heraus, etwa als Aufruf UFO-Zeugen oder zu bestimmten Themen. Gerne können Sie den Wortlaut mit Quellenangabe verwenden. Für Bildmaterial und weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an den Pressesprecher.

Auftragsrecherchen

Über unseren Recherchendienst können Sie zu bestimmten Sachthemen fotokopiertes Material aus in- und ausländischen Quellen oder andere entsprechende Informationen erhalten. Wir bemühen uns, das gewünschte Material so schnell wie möglich zu beschaffen. Bis zu einem bestimmten Betrag führen wir den Auftrag ohne Rückfrage aus. Wird dieser Betrag überschritten, werden wir Sie zuvor über die voraussichtlichen Kosten informieren. Wir berechnen für jede angefangene Viertelstunde € 8,00. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Antrag auf eine Auftragsrecherche, den Sie sich hier herunterladen können können: Auftragsrecherchen für Medienvertreter (1249 Downloads) .