M.A.A.

Die M.A.A ist eine jüngere Gruppierung. Hauptsitz ist Northbridge in Australien. Diese Gruppierung tritt auch unter dem Namen „Circle of the New Earth“ in Darwin (Australien) auf. Ein anderer Name dieser Gruppe ist „QDW (Quelle der Weisheit). Sitz ist ebenfalls in Australien, genauer in Carins. Ein weitrer Name dieser Gruppe ist „Mallona Association – Kreis der neuen Erde“. Deutsche Vertretungen gibt es in Mengen, Erkrath und Mosbach. Bei der Gruppe geht es unter anderem um Graphologie (v. a. unter dem Kürzel QDW), Shangri-La, die Kabbala, Atlantis, ewiges Leben, die Kontrolle des Weltverhaltens, Gespräche mit dem Tod und der „Kraft der „Masturbation“. Wichtige Begriffe in dieser Gruppe sind gut klingende Wortkreationen „Frequenztunnel“, „Frequenzfalle“ und „Frequenzüberlappung“. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft laufen gleichzeitig ab – nur eben auf einem anderen Frequenzlevel. Es soll mehrere Frequenzebenen geben. Eine davon ist die „Astralsphäre“, die jedoch mit echtem menschlichem Leben nichts zu tun habe. Auf einer anderen Frequenz lebten Menschen, die niemals gestorben, sondern durch einen Frequenztunnel gegangen sind und in einer Welt mit einer anderen Frequenz aufgenommen worden seien. Doch die heutigen Wissenschaftler besäßen nicht mehr das erforderliche Wissen um „fortgeschrittene Frequenzmodulation und Kristallenergie“, die von den alten Atlantern verwendet worden seien (und noch verwendet würden!).

Die M.A.A lehrt, dass eins ein ehemaliger Himmelskörper zwischen der Mars- und Jupiterbahn namens Mallona existierte. Ein Mensch namens Luzifer schuf durch Gedankenkraft ein „unrhythmisches Frequenzvakuum“. Er hatte zwölf Freunde. Zusammen waren sie die 13 Greys. Auf Mallona wurden u. a. Menschen geklont. Jahwe nutzte die Erde, um Adam und dann Eva durch eine genetisch behandelte und außerirdisch verbesserte Rippe Adams zu erschaffen. Luzifer stärkte mit der Zeit die Kenntnisse der Atlanter und füllte sie mit Emotionen. Die M.A.A. redet von der NWO (Neuen Weltordnung); Walk-ins (die im Mittelalter als Dämonen bekannt waren), die von den Techniker der Greys erschaffen wurde und die keinerlei Substanz besäßen; Nixen, Nymphen und Gnomen, die ebenfalls von den Greys erschaffen wurden. Mallona explodierte, und die Aliens wanderten auf die Erde aus, die damit einverstanden war. Atlantis war die erste Kultur der Erde. Heute erinnern sich die Greys – die sich ständig inkarnierten – nicht mehr an ihre Herkunft, haben ihre Kraft vergessen und können die Frequenzbarriere nicht mehr überqueren. Sie arbeiten an der Neuen Weltordnung. Dazu müssen sie diejenigen, die darauf hinarbeiten, die Wahrheit zu enthüllen, eliminieren. Die „echten Menschen“ sollen jedoch einen Energiekörper jenseits der Frequenzbarriere besitzen. Diese Geschöpfe werden einst die Energiebarriere überqueren dürfen und „entrückt“ oder „evakuiert“ werden, während der „Kehricht“ zurück bleibt. Als die Greys erkannt hatten, dass sie die Frequenzbarriere nicht mehr überqueren konnten, entwickelten sie Monster, die verhindern sollten, dass andere die Barriere überwinden konnten. Sie wurden auf der Erde in „NWO-Laboratorien“ erschaffen. Eine neue Erde (eine Anleihe aus der Bibel) soll hinter der Frequenzbarriere liegen.

Die M.A.A. behauptet, es ginge ihr darum, „eine ganzheitliche Lebensweise im Einklang mit der universalen Gesetzgebung von Ursache und Wirkung“ auszuüben. Weiter ist von Gesundheit, Glück und Wohlstand die Rede. Diese Begriffe können einen Magneten für manche Menschen darstellen, und bei dieser abstrusen Ideologie wäre es nicht unverständlich, wenn manch einer den Realitätssinn verliert. Roland M. Horn

[Bildquelle: http://www.gigapolis.com/geas/Pics/Maa1.jpg]

Weitere Informationen:
Beitrag 1
Beitrag 2

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen