Anmelden

Archiv – Aktuelles

Startseite

Herzlich Willkommen!

Als Deutschlands größte und wegen Förderung der Volksbildung als gemeinnützig anerkannte Vereinigung mit etwa 80 – 100 Mitgliedern dient die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens bereits seit 40 Jahren als Anlaufstelle für Sichtungsmeldungen und Fragen zur UFO-Thematik. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf kompetenten Fallrecherchen zu den an uns herangetragenen UFO-Sichtungsberichten und die Information der Öffentlichkeit über unsere Untersuchungsergebnisse. Dabei vertreten wir eine offene, aber kritische Haltung gegenüber dem UFO-Phänomen und grenzen uns gegen jegliche vordergründig ideologische Beschäftigung mit dem Thema ab.
Bei der Beschäftigung mit dem UFO-Phänomen, sei es als interessierter Laie oder aber als Forscherkollege, möchte ich Ihnen unser Journal für UFO-Forschung (jufof) ans Herz legen, in welchem wir regelmäßig unsere Untersuchungs- und Forschungsergebnisse publizieren. Vielleicht interessieren Sie auch die zahlreichen Fachartikel oder Berichte unserer Mitglieder oder Gastautoren. Erhältlich ist das Heft als Abonnement für jeden Interessierten oder natürlich im Rahmen einer Mitgliedschaft in der GEP. Mitglieder der GEP unterstützen die ernsthafte UFO-Forschung durch ihre Beiträge finanziell, aber auch aktiv bei Projekten und Falluntersuchungen. Wenn Sie Interesse daran haben, ebenfalls Ihren Beitrag zu leisten – finanziell oder aktiv – dann informieren Sie sich über Vorteile, Beiträge und Möglichkeiten. Der Beitritt ist unkompliziert per Online-Formular möglich.
Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben oder Sie hatten eine eigene UFO-Sichtung, zögern Sie bitte nicht, uns dies mitzuteilen. Unsere Anschrift sowie Telefonnummer finden Sie im Impressum. Sie können uns auch eine Nachricht per E-Mail senden.

Ihr Hans-Werner Peiniger
(1. Vorsitzender der Gesellschaft)

PS: Bei Interesse an einem jufof-Abonnement oder UFO-Literatur schauen Sie sich doch einmal in unserem Internet-Shop um.

PPS: GEP-Mitglieder und UFO-Interessierte treffen sich regelmäßig auf regional organisierten Stammtischen. Schauen Sie gern vorbei.

Die aktuelle Ausgabe des Journals für UFO-Forschung

Stimmen zur GEP

Gerd H. Hövelmann
Philosoph

"Selbsternannte UFO-Skeptiker – wie z.B. Philip J. Klass, den ich recht gut kannte – haben sich all zu oft als die unkritischsten Geister und die im eigentlichen Sinne Leichtgläubigen erwiesen. Nicht selten haben sie jeglichen Forschungs- oder wenigstens Aufklärungsbedarf, der über das eigene flinke Urteil hätte hinausgehen können, überhaupt bestritten.
Eine kritische (auch selbstkritische) Haltung, die von sich selbst erfreulich wenig Aufhebens macht, sondern sich lieber praktisch bewährt, begegnet einem in diesem schwierigen Metier hingegen nur selten. In der von Hans-Werner Peiniger seit langem mit Umsicht geführten GEP habe ich sie aber immer wieder realisiert gefunden."