18 neue UFO-Meldungen im Februar 2019


Im Februar 2019 haben Himmelsbeobachter der GEP e.V. die nachfolgenden UFO-Meldungen zukommen lassen:


00000100 A |00.01.0000, 18.45 MEZ, 56472 Großseifen
Sachverhalt: „Glühendes funkensprühendes Objekt“ bei Großseifen hinterlässt Brandspur

Der Zeuge beobachtete vor rund 50 Jahren zusammen mit seiner Mutter nach einem schrillen Pfeifen ein glühendes funkensprühendes Objekt, das aus geringer Höhe kommend einen Wald überflog, seine Richtung änderte und zum Schluss nach oben in Richtung des Mondes flog. Am Tag darauf habe er unterhalb der Flugbahn des Objekts auf der schneebedeckten Wiese eine 80 Meter lange und 1 Meter breite „Brandspur“ entdeckt.
(Falldatenbank, 19.01.2019)

 

20181221 C |21.12.2018, 16:15 Ortszeit, Lamai Beach, Ko Samui, Thailand
Sachverhalt: Drei helle Lichter über Lamai Beach, Ko Samui, Thailand

Der Zeuge berichtete von drei hintereinander aufgereihten punktförmigen Lichtern am hellen Himmel, von denen das vordere und mittlere Objekt mehrfach ihre Position zueinander wechselten. Die gesamte Formation war für etwa 30 Minuten zu sehen und bewegte sich langsam in westliche Richtung
(Anruf, 23.12.2018 + 07.01.2019)


20140414 B | 14.04.2014, 18:38 MESZ, 46940 Manises, Spanien
Sachverhalt: Ungewöhnliches Objekt über dem Airport Valencia fotografiert

Der Melder legte uns drei Fotos aus dem Jahre 2014 vor, die er am Flughafen Valencia gemacht hatte. Beim erneuten Betrachten der Aufnahmen habe er darauf ein Objekt am Himmel entdeckt, das er sich nicht erklären könne.
(Falldatenbank, 06.02.2019)

 

20181210 A | 10.12.2018, 21:05 MEZ, 75031 Eppingen
Sachverhalt: Weiße und rote Lichter über Eppingen gefilmt

Der Zeuge beobachtete neun weiße und rote Lichter am Himmel, die für etwa 15 Minuten die meiste Zeit bewegungslos erschienen. Nach einiger Zeit bewegte sich ein Objekt vertikal nach oben und dann nach rechts. Weitere vier Lichter schienen seitlich nach rechts und links und zurück zu springen.
(Falldatenbank, 05.01.2019)   


20190101 B | 01.01.2019, 00:15 MEZ, 22119 Hamburg
Sachverhalt: Mehrfarbiges Licht über Hamburg

Der Zeuge hat mit zwei weiteren Personen während des Feuerwerks einen grün leuchtenden Punkt am Himmel gesehen, der sich ziemlich schnell hin und her bewegte. Das Objekt änderte mehrmals die Farbe. Mal waren helle weiße Lichter zu sehen, mal wieder ein Grün. Gegen Ende der Sichtung war es rot und stand eine Weile im Westen, um dann in Richtung Osten die Zeugen zu überfliegen.
(Anruf, 02.01.2019)


20180902 A | 02.09.2018, 01:53 MESZ, 59077 Hamm
Sachverhalt: In Hamm dunkles Objekt über Mondscheibe gefilmt

Der Melder legte uns ein Video vor, das er mit seinem Teleskop von der Mondoberfläche gemacht hatte. Beim späteren Betrachten habe er in der Aufnahme ein dunkles Objekt entdeckt, das die Mondscheibe überfliegt.
(Mail vom 04.02.2019)


20190101 C |01.01.2019, 00:14 MEZ, 89584 Ehingen
Sachverhalt: Mehrere Lichter über Ehingen gefilmt

Zum Jahreswechsel filmte der Zeuge während des Feuerwerks mehrere Lichter am Himmel, die in nördliche Richtung flogen.
(Anruf, 06.02.2019)


20190215 A |15.02.2019, 10:10 MEZ, 72070 Tübingen – Hirschau
Sachverhalt: Helles Licht über Tübingen – Hirschau

Der Zeuge beobachtete mit einem Fernglas einen leuchtenden Punkt am Himmel, der sich nicht zu bewegen schien und für etwa 10 Minuten zu sehen war. Der Zeuge vermutet, dass die ebenfalls zu sehenden Linienmaschinen wegen des Objekts ihren Kurs änderten und eine starke Kurve flogen.
(Kontaktformular, 15.02.2019)  


19720212 A |12.02.1972, 19:00 MEZ, 43-100 Tychy, Polen
Sachverhalt: Orangerotes Objekt vor 47 Jahren über Tychy, Polen, gesichtet

Zusammen mit einem Kollegen beobachtete der Zeuge zunächst einen kleinen roten Lichtpunkt am sternenklaren Himmel, der plötzlich in einem weiten Bogen auf die Zeugen zuflog und größer wurde. Unterhalb des orangeroten Objekts war beim Überflug ein gelber Ring zu sehen. Mit „unglaublicher Beschleunigung“ flog das Objekt innerhalb von einigen Sekunden senkrecht nach oben davon und hinterließ einen schwachen Kondensstreifen.
(Mail, 15.02.2019)


19860814 A |14.08.1986, 00:01 MESZ, 17192 Waren (Müritz)
Sachverhalt: Runde Leuchterscheinung 1986 aus dem Luftraum über Waren beobachtet

Während eines Einsatzes im Luftraum über Waren (Müritz) beobachtete der in der damaligen DDR stationierte NVA-Militärpilot Major L., sowie drei weitere Piloten, eine kreisrunde Leuchterscheinung am Himmel, die den Schätzungen zufolge über 300 Kilometer entfernt war. Nachdem von dem Objekt ein scharf gebündelter Lichtstrahl im rechten Winkel zur Erdoberfläche austrat und plötzlich wieder erlosch, begann das Objekt sich innerhalb von 15 Minuten, immer größer und lichtschwächer werdend, aufzulösen.
(Falldatenbank, 08.02.2019)


20190215 B |15.02.2019, 01:50 MEZ, 90449 Nürnberg – Neuröthenbach
Sachverhalt: „Feuerball“ über Nürnberg – Neuröthenbach beobachtet

Der Zeuge wurde von der Deutschen Flugsicherung an die GEP verwiesen und beobachtete am nördlichen Himmel einen recht hellen runden „Feuerball“, der leicht schräg von links oben nach rechts unten flog und im Bruchteil einer Sekunde erlosch.
(Anruf, 15.02.2019)


20190215 C |15.02.2019, 23:30 MEZ, 91056 Erlangen – Alterlangen
Sachverhalt: Flackerndes Objekt über Erlangen

Der Zeuge beobachtete über einen längeren Zeitraum in südwestlicher Richtung, nahe dem Horizont, ein helles stark flackerndes Licht, das sich während der gesamten Beobachtungszeit nicht bewegt hat.
(Anruf, 16.02.2019)   


20190215 D |15.02.2019, 23:23 MEZ, 73630 Remshalden
Sachverhalt: Flackerndes Licht über Remshalden

Die Zeugen beobachteten in südlicher Richtung über einen längeren Zeitraum ein helles Licht, das sich nicht bewegte und in verschiedenen Farben funkelte.
(Anruf, 15.02.2019)


20190219 A |19.02.2019, 18:59 MEZ, 40477 Düsseldorf
Sachverhalt: Lichterscheinung über Düsseldorf gefilmt

Der Melder wollte den Mond fotografieren und entdeckte auf den zu einem Video zusammengesetzten Einzelaufnahmen eine Lichterscheinung, die sich quer durch das Bildfeld zu bewegen scheint.
(Falldatenbank, 19.02.2019)


20190219 C |19.02.2019, 18:54 MEZ, 77855 Achern – Fautenbach
Sachverhalt: Dreieckförmiger Flugkörper über Achern – Fautenbach

Zwei Zeugen bemerkten während der Fahrt im PKW einen dreieckförmigen dunklen Flugkörper, der etwa 50 Meter über einer Tankstelle zu schweben schien. In den Ecken des Flugkörpers befanden sich jeweils ein großes nicht blendendes weißes und in der Mitte ein ebenso großes rotes Licht.
(Anruf, 19.02.2019)


20190212 A |12.02.2019, 00:00 MEZ, nahe Graz, Österreich
Sachverhalt: Nächtliches bizarres Ereignis nahe Graz, Österreich

Der Betroffene will in seinem Bett von einem bizarren Geschehen konfrontiert worden sein. Dabei wurde er seinem Bericht zufolge gelähmt und sah einen „konischen Zylinder aus Laserstrahlen“ auf sich zukommen. Gleichzeitig schien das Dach des Gebäudes transparent zu werden, so dass er die Sterne sah. Nachdem er von Laserstrahlen gescannt worden sein will, verschwanden die Phänomene.
(Anruf, 19.02.2019)  


20190217 A |17.02.2019, 11:36 MEZ, 5280 Braunau am Inn, Österreich
Sachverhalt: Helles Licht über Braunau am Inn, Österreich, fotografiert

Der 31-jährige Zeuge beobachtete und fotografierte vom Balkon aus ein helles Licht am Himmel, das sich einige Minuten nicht zu bewegen schien und dann davonflog.
(Kontaktformular, 20.02.2019)


20181116 A |16.11.2018, 17:59 MEZ, 70327 Stuttgart – Untertürkheim
Sachverhalt: Stationäres Objekt über Stuttgart – Untertürkheim fotografiert

Der Zeuge beobachtete und fotografierte rechts vom Mond ein stationäres Objekt.
(Mail vom 28.02.2019)

Hinweis zu den eingegangenen UFO-Meldungen
Bei den Schilderungen handelt es sich um Zusammenfassungen von UFO-Melde-Eingängen bei der GEP e.V. Die hier dargelegten Auszüge machen transparent, in welcher Form und wie oft wir Meldungen aus der Bevölkerung erhalten. Da zum aktuellen Zeitpunkt die Untersuchung dieser Fälle ggf. nicht abgeschlossen ist, müssen diese zunächst als “UFOs im weiteren Sinne” verstanden werden, d.h. eine Aussage über die Natur der UFO-Wahrnehmung bzw. den Stimulus kann hier nicht getroffen werden. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir hier aus urheberrechtlichen Gründen noch keine ggf. eingereichten Fotos/Videos veröffentlichen können. Nach erfolgter Untersuchung, Diskussionen und Bewertung werden wir in einem weiteren Schritt den jeweiligen Fall im Journal für UFO-Forschung abschließend veröffentlichen.

Bernd Kofler

Bernd Kofler ist seit 2015 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Er stammt aus Graz, Österreich und ist als Content Publisher für die GEP e. V. tätig.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen