3 neue UFO-Meldungen im Januar 2021

Manchmal bemerken Menschen bei der Durchsicht von Fotos oder Videos für sie ungewöhnliche Dinge auf den Bildern. Oftmals handelt es sich dabei um Erscheinungen, die beim Erstellen der Materialien nicht bewusst wahrgenommen wurden. Der GEP e.V. werden solche Aufnahmen immer wieder mit der Bitte um Beurteilung oder mögliche Erklärungen vorgelegt.

19910000 F | 00.00.1991, tagsüber, 29328 Faßberg (Fliegerhorst)
Sachverhalt: Dunkles Objekt über dem Fliegerhorst Faßberg fotografiert?

Der Melder entdeckte bei erneuter Durchsicht seiner Bildersammlung auf einem Foto, das er 1991 auf dem Fliegerhorst Faßberg von einem Tornado der Bundeswehr gemacht hatte, ein dunkles längliches Objekt am Himmel.
(Anruf, 21.01.2021)

20200819 A | 19.08.2020, 21:46 MEZ, 57250 Netphen
Sachverhalt: Kleines helles Objekt über Netphen gefilmt

Der Melder legte uns ein Video zur Begutachtung vor, das er mit seinem Handy von einem Kaninchen gemacht hatte. Beim späteren Betrachten entdeckte er darauf ein kleines helles Objekt, das von rechts nach links über den Himmel fliegt.
(Mail vom 22.01.2021)

20210101 A | 01.01.2021, 02:21 MEZ, 85570 Markt Schwaben
Sachverhalt: Hellrotes Objekt über Markt Schwaben gefilmt

Der Zeuge filmte kurz ein hellrotes Objekt am Himmel, das zunächst stillstand, sich nach einigen Sekunden zur Seite bewegte, kurz heller wurde und dann plötzlich verschwand.
(Mail vom 02.01.2021)  

Hinweis zu den eingegangenen UFO-Meldungen
Bei den Schilderungen handelt es sich um Zusammenfassungen von UFO-Melde-Eingängen bei der GEP e.V. Die hier dargelegten Auszüge machen transparent, in welcher Form und wie oft wir Meldungen aus der Bevölkerung erhalten. Da zum aktuellen Zeitpunkt die Untersuchung dieser Fälle ggf. nicht abgeschlossen ist, müssen diese zunächst als “UFOs im weiteren Sinne” verstanden werden, d.h. eine Aussage über die Natur der UFO-Wahrnehmung bzw. den Stimulus kann hier nicht getroffen werden. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir hier aus urheberrechtlichen Gründen noch keine ggf. eingereichten Fotos/Videos veröffentlichen können. Nach erfolgter Untersuchung, Diskussionen und Bewertung werden wir in einem weiteren Schritt den jeweiligen Fall im Journal für UFO-Forschung abschließend veröffentlichen.

Bernd Kofler

Bernd Kofler ist seit 2015 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Er stammt aus Graz, Österreich und ist als Content Publisher für die GEP e. V. tätig.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen