Die GEP-Tagung 2009

Wenn Personen am Himmel Objekte beobachten, für die sie keine Erklärung finden, spricht man von UFO-Sichtungen. In den letzten beiden Jahren ist die Menge solcher Sichtungsfälle in Deutschland stark angestiegen. Entgegengenommen werden Meldungen dieser Sichtungen von Falluntersuchergruppen, die nichtinstitutionalisiert und ehrenamtlich arbeiten.
Ebenfalls in den letzten beiden Jahren ist bei vielen aktiven Untersuchern der Wunsch nach stärkerer Kooperation der Gruppen untereinander und mit der institutionellen Forschung zu verzeichnen. Die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP e. V.) ist eine solche, seit über 30 Jahren tätige Untersuchergruppe – und auch sie befürwortet übergreifende Projektarbeiten.

Aus diesem Grunde richtet die GEP im Jahr 2009 zum ersten Mal eine eigene Fachtagung aus. Die Inhalte der Tagung sind wissenschaftlichen Standards verpflichtet und unterteilen sich in vier allgemein-disziplinäre Vorträge zum Thema, die am Samstag stattfinden und die Diskussion zu einer wissenschaftlichen UFO-Forschung anregen sollen, und in sechs Vorstellungen von aktiven Mitgliedern, die am Sonntag die Beschäftigung mit Arbeit, Zielen, Methodik und erreichten Ergebnissen sowie zur Zukunft einer gemeinsamen Ergründung des UFO-Phänomens einleiten.
Der Vorstand der GEP hofft auf rege Teilnahme.

Hans-Werner Peiniger
Vorsitzender der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e. V.

Eckdaten

Zeit: Am 2. und 3. Mai 2009 ab 13:00 Uhr

Ort: Bildungshaus Schmerlenbach, Schmerlenbacher Str. 8, 63768 Hösbach www.schmerlenbach.de

Preis: Die Tagungsgebühr beträgt 89,50 (inkl. Tagungsteilnahme, Verpflegung und Übernachtung)

Inhalte: Fachreferate von Edgar Wunder, Gerhard Mayer, Ingbert Jüdt, Ina Schmied-Knittel, Martin Bielski sowie Diskussionsrunde und eine UFO-Forscher-Session mit Vertretern von CENAP, DEGUFO, Exopolitik, GEP, GfA und MUFON-CES.

Download: Broschüre zur Ersten übergreifenden Fachtagung der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e. V. mit allen Informationen zum Veranstaltungsort und den Referaten.

GEP e.V.

Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. - gegr. 1972.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen