Über die Entstehung der Grundsätze

Die kürzlich erschienene aktuelle Ausgabe unseres Journals für UFO-Forschung (jufof Nr. 198) widmet sich u.a. den Grundsätzen redlicher wissenschaftlicher Praxis in der UFO-Forschung, die im November 2011 von der GEP implementiert und anerkannt wurden. In seinem Artikel beschreibt Danny Ammon die Entwicklung dieser Grundsätze für ein verantwortliches und methodisches Handeln bei der Erforschung des UFO-Phänomens, geht auf die Anwendung und die aktuelle Verbreitung ein. Damit widmet sich das jufof einmal mehr einem dem theoretischen Unterbau dienendem Thema und trägt hierbei unmittelbar zur praktischen Forschung bei. Für praktisch arbeitende UFO-Forscher und -Gruppen sind die Grundsätze ein (sich entwickelnder) Leitfaden im Umgang mit dem Thema und den UFO-Zeugen. Entsprechend hoffen wir, dass die Einladung zur Diskussion und Anerkennung der Grundsätze angenommen wird und so eine weitreichende Etablierung möglich wird.

T.A. Günter

T.A. Günter ist seit 1997 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Bis 2006 war er sowohl für CENAP als auch für die GEP als Falluntersucher tätig. Von 2000 bis 2010 war er Beisitzer des GEP-Vorstands. Heute kümmert er sich aufopfernd um die Internetseiten des Vereins sowie das Layout des internen Mitgliedermagazins "GEP Insider". Im Havelland aufgewachsen, lebt und arbeitet T.A. Günter heute bei und in Hamburg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen