Weihnachts- und Neujahrsgrüße vom GEP-Vorstand

Ein ereignisreiches Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtstage stehen bevor – Zeit für eine Besinnung auf das Vergangene und den Blick in die Zukunft. Wirtschaftskrise, Fukushima und die Proteste der arabischen Welt prägten das Weltgeschehen dieses Jahres, aber auch das Thema UFOs stand hin und wieder im Mittelpunkt: Insbesondere im Juli mit der Aufdeckung der Fälschung des berühmten UFO-Fotos aus Petit-Rechain zur Zeit der belgischen UFO-Welle, im September mit der Disclosure-Petition in den USA, durch die die Obama-Administration zum Thema UFOs und Aliens Stellung nehmen musste, und zuletzt im Dezember mit der Existenz deutscher UFO-Akten und der Gerichtsverhandlung über den UFO-Bericht des Deutschen Bundestages. Leider hatten wir mit Hilary Evans, Budd Hopkins und Viktor Farkas auch den Tod dreier unser Thema prägender Persönlichkeiten zu verzeichnen.

Auch für die UFO-Gruppen in Deutschland war es ein ereignisreiches Jahr: Speziell die DEGUFO tat sich mit einem neuen Vorstand, einer neuen, gut angenommenen Meldehotline und neuen Projekten hervor. Von DEGUFO und MUFON-CES starteten 2011 neue Webseiten, ebenso wie das neue, gruppenunabhängige Portal ufo-information.de.
Die GEP selbst hat im Jahr 2011 mit der Veröffentlichung einer Seite auf Facebook sowie mit den Überarbeitungen der Webseiten ufo-forschung.de und jufof.de ihre Präsenz im Internet weiter ausbauen und damit das Angebot seriöser Informationen zum Thema vergrößern können. Im April haben wir das Projekt „GOOD UFO“ angestoßen, bei dem es um eine detaillierte Analyse unserer ungeklärten Fälle geht. Nach einer letzten Beteiligung an einem Workshop im Mai mussten wir dann leider feststellen, dass Arbeit und Ziele der GEP sich nicht mehr mit dem Stil der Öffentlichkeitsarbeit der UFO-Gruppe CENAP vertrugen, was uns im August zu einer öffentlichen Distanzierung zwang. Im Oktober zog außerdem das GEP-Büro innerhalb Lüdenscheids um und ist von nun an am Jahnplatz zu finden.

Aber auch gruppenübergreifende Projekte kennzeichneten die Arbeit der GEP im Jahr 2011: Ein erster gemeinsamer Workshop für Fallermittler wurde im April auf der DEGUFO-Frühjahrstagung durchgeführt. Die Konzeption eines gemeinsamen, standardisierten Fragebogens für UFO-Melder wurde durch die Konsultation von Spezialisten des Instituts für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene und von Lehrstuhlinhabern, die auf dem Gebiet der Wahrnehmungspsychologie forschen, vorangetrieben. Im November veröffentlichten wir schließlich die Grundsätze redlicher wissenschaftlicher Praxis in der Erforschung des UFO-Phänomens. All diese Projekte sollen in Zukunft eine noch kompetentere, transparentere und kollegialere UFO-Forschung in Deutschland ermöglichen.

Mit genau dieser Zielsetzung blicken wir auch nach vorn in das Jahr 2012, das für uns überdies ein ganz besonderes Jubiläumsjahr wird: Die GEP wird 40 Jahre alt und das einzigartige Journal für UFO-Forschung erscheint in der 200. Ausgabe. Das wollen wir im März mit einer Jubiläumstagung mit Referaten aus den eigenen Reihen feiern und das Profil der GEP in der deutschsprachigen UFO-Forschung weiter schärfen. Dazu werden wir im nächsten Jahr auch die ersten Ergebnisse der Analyse unserer ungeklärten UFO-Sichtungsfälle präsentieren sowie das Projekt „gemeinsamer Fragebogen“ abschließen und den neuen Fragebogen bei der Fallermittlung zum Einsatz bringen. Darüber hinaus beteiligen wir uns intensiv an der Weiterarbeit mit der gemeinsamen UFO-Datenbank, die im nächsten Jahr auf Basis des neuen Fragebogens sowohl in Struktur und Erscheinen komplett erneuert werden soll. Diese und alle weiteren gruppeneigenen und gruppenübergreifenden Ideen und Projekte lassen uns mit Zuversicht auf die UFO-Forschung des Jahres 2012 blicken.

Mit dem Ende dieses Jahres bedanken wir uns bei allen an unserer Arbeit Interessierten, bei unseren Mitgliedern und unseren Aktiven für ihr Vertrauen, ihre Unterstützung und ihre Arbeit an und in der GEP. Wir freuen uns auf das gemeinsame Angehen der vor uns liegenden Aufgaben! Bis dahin wünscht Ihnen der Vorstand der GEP ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und Gesundheit, Zuversicht und Erfolg für einen guten Start in das kommende Jahr 2012!

GEP e.V.

Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. - gegr. 1972.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen