Anmelden

Archiv – Aktuelles

1. Januar 2012

1972 – 2012: 40 Jahre GEP

Wir, die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens, möchten Ihnen ein gesundes und frohes neues Jahr wünschen. Das Jahr 2012 steht für uns unter einem ganz besonderen Stern, dem Jubiläumsstern. Seit nunmehr 40 Jahren steht die GEP, gegründet 1972,  für einen sachlichen, ergebnisoffenen Umgang mit dem UFO-Phänomen. Wir sind damit der dienstälteste Verein im deutschsprachigen Raum und können auf spannende Zeiten mit Hochs und Tiefs zurückblicken. Im Laufe des Jahres wird es noch zahlreiche Möglichkeiten geben, detallierte Blicke in die bewegte Historie der GEP zu werfen. In 40 Jahren hat sich eine Menge Material angesammelt und unser Vorsitzender Hans-Werner Peiniger ist seit Beginn dabei und hält den GEP-Betrieb in dem kleinen Büro in Lüdenscheid am Laufen.  Dies ist, so finden wir, ein Grund zum Feiern. So soll im März dieses Jahres eine kleine Jubiläumstagung ausgerichtet werden. Weitere Infos hierzu erhalten Sie in Kürze.

Zum 40jährigen Jubiläum haben einige Wegbegleiter, Mitglieder und Gefährten ein paar Grußworte an den Verein gerichtet. Diese Grußworte, ebenso wie zurückliegende Kommentare über die GEP, wie etwa die des Philosophen Paul Feyerabend, präsentieren wir im Jubiläumsjahr 2012 wechselnd auf der Startseite unserer Homepage. Wir bedanken uns bei allen Gratulanten und freuen uns über die zahlreichen Wünsche.

Alle bisherigen Gratulanten auf einen Blick: 40 Jahre GEP: Grußworte zum Jubiläum

Wenn Sie uns ebenfalls noch Wünsche zukommen lassen möchten, die wir auf der Startseite zeigen dürfen, können Sie uns diese gerne während des gesamten Jahres 2012 senden. Verwenden Sie hierzu bitte hierzu unser Kontakt-Formular mit dem Betreff “Grußworte zum Jubiläum 2012 senden” und laden Sie ein Foto von sich hoch (gerne bereits in den hier verwendeten Maßen 220×220). Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung der Einsendung. Wir behalten uns vor, Einsendungen zu kürzen oder nur auszugsweise zu verwenden.

T.A. Günter T.A. Günter (102 Beiträge)

T.A. Günter ist seit 1997 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Bis 2006 war er sowohl für CENAP als auch für die GEP als Falluntersucher tätig. Von 2000 bis 2010 war er Beisitzer des GEP-Vorstands. Heute kümmert er sich aufopfernd um die Internetseiten des Vereins sowie das Layout des internen Mitgliedermagazins "GEP Insider". Im Havelland aufgewachsen, lebt und arbeitet T.A. Günter heute bei und in Hamburg.