Anmelden

Archiv – Aktuelles

23. November 2013

Neue GEP-Sonderpublikation: Die ungeklärten UFO-Fälle der GEP!

Der vollständige Bericht über die ungeklärten UFO-Fälle der GEP!

Nach dem Forscher Allan Hendry werden UFO-Beobachtungen als „GOOD UFO“ klassifiziert, wenn sie nach eingehender Untersuchung wesentliche anomale Merkmale aufweisen, die sich kaum mit herkömmlichen Himmelsobjekten in Einklang bringen lassen. Ein gewisser Prozentsatz aller UFO-Berichte, denen weltweit durch Forscher und Vereine nachgegangen wird, fällt in diese Kategorie. Auch die seit über 40 Jahren in Deutschland tätige GEP hat UFO-Fälle gesammelt, untersucht und als „GOOD UFO“ beurteilt.

Der vorliegende Band ist die Dokumentation einer umfangreichen Studie aus dem Jahr 2012. Alle Fallakten wurden gesichtet, alle Zeugenaussagen ausgewertet, alle Bildmaterialien geprüft. Ziel war es, die GOOD-UFO-Fälle neu zu analysieren, strukturiert miteinander zu vergleichen und nach möglichen Mustern zu suchen. Weisen diese ungeklärten Erfahrungen hauptsächlich Unterschiede auf oder gibt es Gemeinsamkeiten? Wie kann man der Ursache für solche Beobachtungen auf die Spur kommen?

Das Ergebnis inklusive umfangreicher Darstellung aller GOOD-UFO-Fälle der GEP finden Sie in diesem Band.

»Es geht in dieser Studie um die Frage, ob es denn, trotz GEP-Sichtungsmeldungen, die sich einer Identifizierung entziehen, überhaupt so etwas wie ein zusammenhängendes UFO-Phänomen mit gemeinsamer Ursache gibt, oder ob vielmehr von einem Konglomerat unterschiedlicher Ursachen ausgegangen werden muss, die lediglich in einen gemeinsamen Deutungsrahmen gepresst werden.«

Aus der Einführung des Bandes

André Kramer, Klaus Felsmann, Natale Guido Cincinnati:
UFOs – Phänomen oder Phantomphänomen?
Eine Analyse des UFO-Phänomens anhand der ungeklärten Sichtungsfälle der GEP

116 Seiten, broschiert, DIN A5, 29 Abb.
ISBN 978-3-923862-42-9, 12,90 €

Erhältlich in unserem Webshop oder im Buchhandel.