Anmelden

Archiv – Aktuelles

22. August 2007

Neu erschienen: Über die Wissenschaftlichkeit der UFO-Forschung der GEP e.V.

Olaf Fritz: Über die Wissenschaftlichkeit der UFO-Forschung der GEP e.V. (Eine empirisch-beschreibende Einzelfallstudie der UFO-Phänomen-Forschung in Deutschland am Beispiel der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. in Lüdenscheid)
Seit fast 60 Jahren begleitet das UFO-Phänomen die Menschen in der westlichen Welt. In regelmäßigen Abständen wird es von den Medien aufgegriffen und in Zeitungsartikeln, Zeitschriftenaufsätzen, populären Sachbüchern, TV-Dokumentationen und Talk-Shows breitgetreten. Die dabei immer wieder zur Schau gestellten stereotypen Meinungsäußerungen deuten darauf hin, dass der Wissensbestand über dieses außergewöhnliche Phänomen sowohl in der breiten Öffentlichkeit als auch in den Wissenschaften gering ist. Kein Wunder angesichts der äußerst kontrovers geführten Diskussionen darüber, ob das UFO- Phänomen ein ernsthafter Gegenstand sei oder doch bloß das Produkt von Phantasten. In der vorliegenden empirisch-beschreibenden Einzelfallstudie geht der Autor der Problemstellung nach, ob und inwieweit die in Deutschland betriebene UFO-Forschung, die zumeist von privatfinanzierten UFO-Forschungsgruppen betrieben wird, dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit gerecht werden kann. Dabei wird in exemplarischer Art und Weise eine UFO-Forschungsgruppe, nämlich die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. in Lüdenscheid, einer detaillierten Betrachtung unterzogen.

Der Sozialwissenschaftler Fritz kommt in seinem Fazit zu dem Schluss:

Die UFO-Phänomen-Forschung der GEP e.V. zeichnet sich durch einen klar erkennbaren Untersuchungsgegenstand sowie ein planvolles, systematisches und nachvollziehbares Vorgehen bei der Erkenntnissuche aus. Ferner ist deren Forschungstätigkeit durch Dritte reproduzierbar, kontrollierbar und demzufolge auch kritisierbar. Die Forschungsergebnisse der GEP e.V. werden regelmäßig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (Veröffentlichung im JUFOF).

125 Seiten, br., ISBN 978-3-940445-04-9, € 16,95
Vertrieb über: www.1-2-buch.de

Hans-Werner Peiniger Hans-Werner Peiniger (8 Beiträge)

Hans-Werner Peiniger ist seit 1972 Vorsitzender der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. Zudem koordiniert er die Sichtungseingänge in der GEP und ist ein anerkannter und respektierter UFO-Falluntersucher. Peiniger ist Autor zahlreicher Fachbeiträge zur UFO-Forschung, Mitarbeiter der von der GEP e.V. herausgegebenen Zeitschrift „Journal für UFO-Forschung“ und hat sich auf die Untersuchung von UFO-Beobachtungen mit den Schwerpunkten Zeugenbefragungen und Felduntersuchungen spezialisiert.