Buchankündigung: UFOs im 21. Jahrhundert

Ein neues Buch mit dem Titel „UFOs im 21. Jahrhundert“ soll Ende 2011 erscheinen. Es handelt sich um eine Anthologie, Herausgeber ist der Vorsitzende der Deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung (DEGUFO) Alexander Knörr. Zu den Co-Autoren zählen u.a. Mirko Mojsilovic (ehm. 2. Vorsitzender der GEP) und André Kramer (seit 2010 GEP-Vorstandsbeisitzer). Selbstverständlich wird es zu gegebener Zeit auch eine Buchbesprechung im Journal für UFO-Forschung (jufof) geben.

Auf dem Nachhauseweg beobachtet Arthur C. in unmittelbarer Nähe eines Bundeswehrtruppenübungslatzes ein großes, rundes Objekt, dessen rundherum angebrachte, bunte Lichterreihen rotieren und das in einem großen Bogen auf ihn zukommt. Als der junge Mann es mit der Angst bekommt, und mit seinem PKW davonfahren möchte, springt dieser nicht mehr an. Erst als das Objekt hinter fernen Baumkronen entschwunden ist, kann er sein Fahrzeug wieder starten!

Ein Jetpilot der US Air Force erhält mit seiner Rotte bei seinem Anflug auf die NATO Air Base Ramstein den Befehl, ein unbekanntes fliegendes Objekt abzufangen, das sich zu diesem Zeitpunkt direkt über der Air Base befand. Bei einer wilden Verfolgungsjagd verschwindet das Objekt mit atemberaubender Geschwindigkeit. Der Vorfall wird von offizieller Seite bestritten!

Ufo Sichtungen stellen das zentrale Thema der UFO Forschung dar und sind die Grundlage dieses Forschungszweiges, und Sichtungsfälle wie die oben genannten, stellen noch nicht einmal eine Seltenheit dar. Alexander Knörr widmet sich seit einigen Jahren einem ganz besonderen Aspekt der UFO Forschung. Immer wieder werden unbekannte Flugobjekte in der Nähe von Militäranlagen in der ganzen Welt beobachtet und gemeldet. Auch von Militärpersonal und hochrangigen Militärs werden diese gemeldet. Alexander Knörr lebte Jahre lang in der Nähe des Luftwaffenstützpunktes Ramstein bei Kaiserslautern und konnte vor Ort einige bemerkenswerte Sichtungsfälle recherchieren. Er beschreibt diese in seinem Beitrag „UFO´s über der Air Base in Ramstein“ und in einem weiteren Beitrag seine Untersuchungen am Bundeswehrtruppenübungsplatz in Speyer.

Immer wieder gibt es Berichte von Menschen, die angeblich von Außerirdischen in unbekannten Flugobjekten entführt wurden. Das Phänomen existiert, ansonsten gäbe es nicht Tausende von solchen Berichten, die sich doch auffallend ähneln. Was ist jedoch die Ursache? Sind es wirklich außerirdische Besucher, die in die Privatsphäre der Erdenbürger eingreifen? André Kramer widmet sich in seinem Beitrag einer neuen Definition dieses Aspektes der UFO Forschung und ermittelt eine Forschungskonsequenz, die das Thema neu definiert.

Wie definiert sich die UFO Forschung in Deutschland? Was sind die Methoden der UFO Forschung und wie stellt sich kritische Forschung in diesem umstrittenen Forschungsgebiet dar? Wie gestaltet sich die UFO Forschung in Deutschland? Mirko Mijsilovic und Marius Kettmann, Vertreter von zweien der ältesten und erfahrensten Forschungsgesellschaften dieses Gebietes, widmen sich ausgiebig diesem Themenbereich.

Warum werden Berichte über UFO Sichtungen in den Medien überall auf der Welt immer lächerlich gemacht? Wie ist dieses Verhalten der Medien auf das Verhalten der meisten Menschen zu übertragen und was sind die Gründe für dieses? Ist es eine Art Schutzmechanismus oder eher eine Art Verschleierungstaktik der Medien? Kurt Diedrich widmet sich diesem Aspekt in seinem Beitrag und greift somit auch ein unbeliebtes Thema in der Öffentlichkeit auf.

Gibt es Alien Leichen hier auf der Erde? Lars A. Fischinger ist grenzwissenschaftlicher Autor und PM Experte für Grenzgebiete der Wissenschaft und forscht auf der ganzen Welt nach angeblichen Alien Leichen. Fischinger recherchiert haarklein die Begebenheiten und Hintergründe und stellt in seinen beiden Beiträgen in dieser Anthologie teilweise atemberaubende Ergebnisse vor. Einige dieser ominösen Alien Leichen werden durch reißerische Medieninszenierungen weltbekannt – wie der legendäre „Metepec Alien“. Andere haben es bisher nur zu leidlicher Berühmtheit in einigen Internet Foren geschafft. Fischinger deckt die Geschichten dieser ominösen Alien Leichen auf.

Die Co-Autoren von Alexander Knörr geben in dieser Anthologie ihre neuesten Forschungsergebnisse erstmals einer breiten Öffentlichkeit preis und stellen diese damit zur Diskussion. Die Vielfältigkeit der Beiträge und deren Autoren gibt einen wahren Einblick in die UFO Forschung im 21. Jahrhundert!

[Download nicht gefunden.]

T.A. Günter

T.A. Günter ist seit 1997 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Bis 2006 war er sowohl für CENAP als auch für die GEP als Falluntersucher tätig. Von 2000 bis 2010 war er Beisitzer des GEP-Vorstands. Heute kümmert er sich aufopfernd um die Internetseiten des Vereins sowie das Layout des internen Mitgliedermagazins "GEP Insider". Im Havelland aufgewachsen, lebt und arbeitet T.A. Günter heute bei und in Hamburg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen