Anmelden

Archiv – Aktuelles

27. Juli 2017

Hoaxilla TV: Entführungen durch Außerirdische

André Kramer, Vorstandsmitglied und Pressesprecher der GEP, war zu Gast bei Hoaxilla TV. Thema der Sendung: Entführungen durch Außerirdische.

18. März 2014

GEP bei Radio Schleswig-Holstein

Unser Pressesprecher und Vorstandsbeisitzer André Kramer aus Neumünster hat am 6. März 2014 ein Radiointerview gegeben. „UFOs über Norddeutschland“ lautete das Thema bei Radio Schleswig-Holstein (rsh.de) und war für Kramer die Gelegenheit über UFOs und unsere Arbeit zu sprechen. Aktuell kann man das Interview online anhören.

6. März 2014

Problematic UFOs: Kritik am Vorgängerprojekt

„Dies sind genau die Projekte, die UFO-Forschung neben (oder besser nach) der Einzelfalluntersuchung ausmachen und vor allem zur Klärung von Forschungsfragen, wie sie einst im Grundkonsens der UFO-Forschung formuliert wurden, beitragen können.“ (Aus dem Editorial, jufof Nr. 211 – 1/2014)

In der aktuellen Ausgabe des Journals für UFO-Forschung (Nr. 211 – 1/2014) . . . → weiterlesen: Problematic UFOs: Kritik am Vorgängerprojekt

16. Februar 2014

André Kramer im UFO Talk Podcast

André Kramer ist zu Gast in der aktuellen Episode (#002) des kürzlich gestarteten „UFO Talk Podcast“ von ufo-information.de. In seiner Funktion als Pressesprecher der GEP wird André hier jedoch nicht interviewt, sondern als Autor des im letzten Jahr erschienenen Buches „Leben in zwei Welten“. Somit dreht sich das Interview, geführt von Dennis Kirstein, vorranging . . . → weiterlesen: André Kramer im UFO Talk Podcast

16. Juli 2012

Kategorisierung und Bewertung von CE-IV-Fällen

Die so genannten Entführungen durch Außerirdische stellen für die phänomenologische Forschung ein erhebliches Problem dar, aufgrund ihrer fast untrennbaren Verknüpfung mit der Deutung „Außerirdische“ und „Raumschiffe“. In dem Artikel „Kategorisierung und Bewertung von CE-IV-Fällen“ von André Kramer, der im aktuellen jufof (01/2012) nachzulesen ist, wird ein grundlegendes Kategorisierungssystem für Entführungserlebnisse vorgeschlagen, das auf existierenden . . . → weiterlesen: Kategorisierung und Bewertung von CE-IV-Fällen

7. Juni 2012

Interview mit GEP-Vorstandsmitglied André Kramer auf Phoenix

Unser Vorstandsmitglied André Kramer ist auf dem TV-Sender Phoenix in der Dokumentation Mythos Aliens – die Suche nach Leben im All zu sehen. Er stellt dort in einem Interview die Fallermittlungen der GEP und zwei bislang ungeklärte UFO-Sichtungen aus unseren Akten vor. Weitere Interviewpartner waren z.B. Norbert Junkes (Astrophysiker vom Max-Planck-Institut), Tilman Spohn (Leiter . . . → weiterlesen: Interview mit GEP-Vorstandsmitglied André Kramer auf Phoenix

26. März 2012

Peiniger, Ammon, Czech und Kramer weiterhin im Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. wurde am 25. März 2012 der bisherige Vorstand auch für 2 weitere Jahre ins Amt gewählt. Damit sind Hans-Werner Peiniger (1. Vorsitzender, Lüdenscheid), Danny Ammon (2. Vorsitzender, Zella-Mehlis), Christian Czech (Beisitzer, Holzminden) und André Kramer (Beisitzer, Neumünster) auch weiterhin für die Geschicke des Vereins . . . → weiterlesen: Peiniger, Ammon, Czech und Kramer weiterhin im Vorstand

12. März 2012

Steckt hinter den ungeklärten Sichtungen ein echtes Phänomen?

„In der Ufo-Datenbank, die die Fallsammlungen der 4 großen UFO-Vereinigungen in Deutschland GEP, CENAP, MUFON CES und DEGUFO sowie das umfangreiche Archiv des Autors Michael Hesemann umfasst, finden sich immer wieder ungeklärte Sichtungen. Doch was passiert mit diesen Sichtungen? Reine Karteileichen?“

GEP-Vorstandsmitglied André Kramer formulierte in seinem kürzlich überarbeiteten Artikel über die Mimikry-Hypothese . . . → weiterlesen: Steckt hinter den ungeklärten Sichtungen ein echtes Phänomen?

11. März 2012

Artikel: Die Mimikry-Hypothese aus wissenschaftstheoretischer Sicht

In Ausgabe 02/2008 des Journals für UFO-Forschung erschien ein Artikel von André Kramer (seit 2010 Vorstandsbeisitzer der GEP) mit dem Titel »Die Mimikry-Hypothese aus wissenschaftstheoretischer Sicht«. Wir möchten darauf hinweisen, dass eine überarbeitete Fassung dieses Artikels nun im Online-Magazin Mysteria 3000 erschienen ist .

Paläo-SETI und UFO-Forschung sind auf dem ersten Blick zwei völlig . . . → weiterlesen: Artikel: Die Mimikry-Hypothese aus wissenschaftstheoretischer Sicht

11. Oktober 2011

Projekt Good UFO

Obwohl sich der allergrößte Teil der von der GEP untersuchten UFO-Sichtungen einer konventionellen Erklärungen zuführen ließ, liegen in den Archiven eine ganze Reihe von bislang ungeklärten Sichtungen. Bislang wurde nicht der Versuch unternommen, aus diesen Fällen weitere Erkenntnisse zu gewinnen.

Das seit 2011 laufende Projekt Good UFO soll die Good- und Problematic UFO-Fälle der . . . → weiterlesen: Projekt Good UFO