MUFON-CES und die Männer in Schwarz

Männer in Schwarz - Men in Black - MIBMUFON-CES hat am 4. September 2011 einen Newsbeitrag über das MIB-Phänomen auf ihrer Webseite veröffentlicht. Dieser Beitrag kann verstanden werden als Ergänzung zu dem zweiteiligen Artikel im Journal für UFO-Forschung (jufof 01/2011 und 02/2011) von N.G. Cincinnati über das Men-in-Black-Phänomen im deutschsprachigen Raum. Hier hatte der Autor 13 UFO-Fälle mit MIB-Elementen unter die Lupe genommen, darunter 3 von MUFON-CES untersuchte Fälle. Die MIB-Erzählungen Hochheim (1986), Langenargen (1978) und Knittelfeld (2003) erfahren nun noch einige Ergänzungen in dem MUFON-CES-Beitrag.

Dieser wurde zudem am 10. September 2011 von grenz|wissenschaft-aktuell aufgegriffen und fand dadurch mehr Beachtung als die beiden Ursprungsartikel. An dieser Stelle möchten wir Ihnen daher und der Vollständigkeit halber auch die Lektüre der Originalartikel (jufof 01/2011 und 02/2011) ans Herz legen. Fordern Sie gerne die beiden Einzelhefte an oder gegen eine geringe Gebühr Kopien der Artikel.

T.A. Günter

T.A. Günter ist seit 1997 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Bis 2006 war er sowohl für CENAP als auch für die GEP als Falluntersucher tätig. Von 2000 bis 2010 war er Beisitzer des GEP-Vorstands. Heute kümmert er sich aufopfernd um die Internetseiten des Vereins sowie das Layout des internen Mitgliedermagazins "GEP Insider". Im Havelland aufgewachsen, lebt und arbeitet T.A. Günter heute bei und in Hamburg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen