Netzwerk für UFO-Studien (NUFOS) gegründet

Wie jetzt bekannt wurde, hat sich bereits im Dezember 2011 eine neue UFO-Gruppe gegründet. Unter dem Namen Netzwerk für UFO-Studien (NUFOS) firmiert das von dem Stolberger Marco Dohmen als lose Vereinigung ohne Vereinsstatus. Hier folgt es den Formalien des CENAP, man distanziert sich jedoch ausdrücklich von „Erzskeptikern“ wie auch von „UFO-Gläubigen“. Dohmen war zuvor Mitglied der Deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung (DEGUFO) und dort auch als Fallermittler tätig. Nach internen Streitigkeiten kam es im Dezember 2011 zur Gründung der neuen Gruppe. Die Abgrenzung und der Verzicht auf Vereinstrukturen erfolgt bewusst. Unter dem Namen NUFOS Journal soll zudem künftig eine kostenlose Online-Zeitschrift erscheinen.

Aus den Formulierungen der Webseite des Netzwerks geht u.a. hervor, dass der Schwerpunkt auf der Untersuchung von UFO-Sichtungen liegen wird. Eine Anerkennung der Grundsätze redlicher wissenschaftlicher Praxis in der Erforschung des UFO-Phänomens ist bislang jedoch nicht erfolgt. Ob auch eine Hotline geschaltet werden soll, ist derzeit nicht bekannt.

T.A. Günter

T.A. Günter ist seit 1997 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Bis 2006 war er sowohl für CENAP als auch für die GEP als Falluntersucher tätig. Von 2000 bis 2010 war er Beisitzer des GEP-Vorstands. Heute kümmert er sich aufopfernd um die Internetseiten des Vereins sowie das Layout des internen Mitgliedermagazins "GEP Insider". Im Havelland aufgewachsen, lebt und arbeitet T.A. Günter heute bei und in Hamburg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen