Grußworte von Gerald Mosbleck zum Jubiläum

Hallo liebe GEPler!

Zum 40. Jahrestag die besten Wünsche für eine weiter erfolgreiche Zukunft.

Als Hans-Werner Peiniger und ich in einem kleinen Kinderzimmer in der Honselerstraße in Lüdenscheid den damaligen UFO-Jugendclub Lüdenscheid gegründet haben, noch als DUIST Anhänger, konnte keiner ahnen, was daraus mal werden sollte. Als Schüler und SF-Begeisterte war das Interesse an den „kleinen grünen Männchen“ natürlich groß. Und so hingen wir an den Lippen von Karl Veit und August Wörner.
Mit der Zeit kam dann irgendwann der Zweifel und die Neugierde, was steckt wirklich hinter den ganzen Sichtungen. Der mittlerweile eingetragene Verein ging dann seinen eigenen Weg – ohne den Dialog mit den anderen Pro- und Contragruppen abreißen zu lassen. Und die selbstverordnete wissenschaftliche Untersuchungstechnik führte dann sogar zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Ich wünsche euch allen, dass es noch viele interessante Fälle in Deutschland zu untersuchen gibt; und dass endlich auch mal was „Echtes“ dabei ist ;-)
Viel Erfolg!

Gerald Mosbleck
Gründungsmitglied und GEP-Geschäftsführer von 1972 bis 2000

Gerald Mosbleck und Hans-Werner Peiniger beim ersten Feldtraining, Anfang der 1980er Jahre

GEP e.V.

Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. - gegr. 1972.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen