Arbeitsgruppen für alle

Bereits im Oktober 2011 hatten wir kurz erwähnt, dass die Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung (DEGUFO) Arbeitsgruppen (AG) anbietet, die sich schwerpunktmäßig mit verschiedenen Facetten oder Aspekten des UFO-Phänomens befassen. Nun hat der Vorstand der DEGUFO die Arbeitsgruppen auch für Nicht-Mitglieder geöffnet. Damit können sich interessierte Forscher auch ohne Mitgliedsstatus den Projektgruppen anschließen und ihr Wissen zur Verfügung stellen.
„Im Zuge der gewünschten Zusammenarbeit der UFO-Forschungsgruppen kommen wir somit auch einen großen Schritt voran, wenn sich Interessiere eines Themas aus verschiedenen Gruppen in einer Arbeitsgruppe zusammenfinden, um gemeinsam an einem Thema zu arbeiten“, heißt es dazu in einem Beitrag auf der Webseite des Vereins. Selbstverständlich möchten auch wir unsere Mitglieder dazu ermuntern, sich aktiv zu beteiligen.

Die folgende AG-Auflistung sowie deren Beschreibung ist der DEGUFO-Webseite entnommen:

1. AG Radar-. Piloten-, Astronomen- und Polizeisichtungen

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit UFO-Sichtungen, die aus dem Bereich Radar, Piloten-, Polizei- und Astronomenbeobachtungen stammen.

Aufgaben: Beschäftigung mit aktuellen und vergangenen Fällen (Historie), Erstellung einer Fallsammlung (Datenkatalog) sowie Aufbau von Kontakten.

Ziele: Aufbau von Kontakten zu Flugsicherung und Luftwaffe (ggf. auch Astronomen) zwecks Weiterleitung von Fällen sowie Benennung eines Ansprechpartners für diese Phänomene. Als weitere Ziele wurden definiert: Sammlung von Hintergrundwissen, Austausch mit ausländischen Gruppen, Fallbearbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse im DEGUFORUM und in Sonderheften, Anlegen eines Fallkatalogs.

2. AG FOIA – Dokumente

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den bisher freigegebenen Geheimdokumenten aus aller Welt.

Aufgaben: Beschaffung von Materialien. Übersetzung der einzelnen Dokumente. Herausarbeiten der einzelnen Fälle sowie Betrachtung des gesammelten Materials. Welche Qualität haben die Fälle, welche Erkenntnisse und Schlüsse kann man aus dem Material ziehen?

Für die Gruppe werden ehrenamtliche Übersetzer mit folgenden Sprachkenntnissen gesucht: Englisch, Portugisisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Französisch und Russisch.

3. AG Entführungen durch Außerirdische

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Berichten über die Entführung durch Außerirdische.

Aufgaben: Beschäftigung mit aktuellen und vergangenen Fällen (Historie) sowie Erstellung einer Fallsammlung (Datenkatalog).

Ziele: Erstellung einer Fallsammlung, Sammlung von Hintergrundwissen, Austausch mit ausländischen Gruppen, Fallbearbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse im DEGUFORUM und in Sonderheften, Anlegen eines Fallkatalogs.

4. AG Kornkreise

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Berichten über das Kornkreisphänomen.

Aufgaben: Beschäftigung mit aktuellen und vergangenen Fällen (Historie) sowie Erstellung einer Fallsammlung (Datenkatalog).

Ziele: Prüfung auf Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen. Vor-Ort-Untersuchungen und Probenentnahme mit Spurensicherung. Erstellung einer Fallsammlung, Sammlung von Hintergrundwissen, Austausch mit ausländischen Gruppen, Fallbearbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse im DEGUFORUM und in Sonderheften, Anlegen eines Fallkatalogs. Erarbeiten von Kriterien, die einen Kornkreis als Echt oder als Fälschung definieren.

5. AG Tierverstümmelungen

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Berichten über Verstümmelungen von Tieren durch Außerirdische.

Aufgaben: Beschäftigung mit aktuellen und vergangenen Fällen (Historie) sowie Erstellung einer Fallsammlung (Datenkatalog).

Ziele: Erstellung einer Fallsammlung, Sammlung von Hintergrundwissen, Austausch mit ausländischen Gruppen, Fallbearbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse im DEGUFORUM und in Sonderheften, Anlegen eines Fallkatalogs. Prüfung auf Verbindung zum UFO-Phänomen. Aufarbeitung von Linda Moulton Howes Arbeit.

6. AG Unbekannte See Objekte

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Berichten über unbekannte Seeobjekte.

Aufgaben: Beschäftigung mit aktuellen und vergangenen Fällen (Historie) sowie Erstellung einer Fallsammlung (Datenkatalog).

Ziele: Erstellung einer Fallsammlung, Sammlung von Hintergrundwissen, Austausch mit ausländischen Gruppen, Fallbearbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse im DEGUFORUM und in Sonderheften, Anlegen eines Fallkatalogs. Prüfung, ob eine Verbindung zum UFO-Phänomen besteht. Ausarbeitung einer Fallbearbeitungsstrategie, falls in deutschen Gewässern einmal ein solches Phänomen auftauchen sollte.

7. AG Men in Black

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Berichten über das Erscheinen von sog. Men in Black.

Aufgaben: Beschäftigung mit aktuellen und vergangenen Fällen (Historie) sowie Erstellung einer Fallsammlung (Datenkatalog).

Ziele: Erstellung einer Fallsammlung, Sammlung von Hintergrundwissen, Austausch mit ausländischen Gruppen, Fallbearbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse im DEGUFORUM und in Sonderheften, Anlegen eines Fallkatalogs. Prüfung auf Verbindungen zum UFO-Phänomen, Ausarbeitung einer Fallbearbeitungsstrategie, falls in Deutschland einmal ein solcher Fall auftreten sollte.

8. AG Ausland

Die Aufgabe dieser Gruppe besteht im wesentlichem aus dem Aufbau eines globalen Materialaustauschnetzwerkes für UFO-Sichtungen, Zeitungsartikel, Dokumente, Fotos, Videos etc.

9. AG Statistik

Die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist die Auswertung der UFO-Sichtungen nach verschiedenen Parametern, die Erstellung von Karten, visualisieren von UFO-Wellen auf Kartenmaterial etc., sammeln von Statistiken anderer Gruppen und Forscher. Über die Ergebnisse soll regelmäßig im DEGUFORUM berichtet werden.

10. AG Foto- und Videoanalyse

Die Aufgaben dieser Gruppe ist das Untersuchen und Bewerten von Videos und Fotos. Es soll sowohl neues als auch altes Material bearbeitet werden. Kontakte ins Ausland sollen genüpft werden. Die Analysen müssen nachvollziehbar dokumentiert werden. Diese Dokumentationen sollen im DEGUFORUM oder in Sonderheften publiziert werden.

11. AG Instrumentelle UFO-Forschung

Die Aufgabe dieser Gruppe ist die Entwicklung von Geräten und Materialien für die Forschung und Erfassung von unbekannten Flugobjekten. Über die Fortschritte soll der Vorstand regelmäßig informiert und ebenso im DEGUFORUM publiziert werden.

12. AG UFO-Stimuli

Diese Arbeitsgruppe soll Datenblätter der einzelnen Stimuli erarbeiten, fotografische Vergleichsaufnahmen erstellen und allgemeine Informationen zu den Stimuli erfassen.

In Rücksprache mit dem Pressesprecher kann monatlich zum 01.d.M. über die jeweils im laufenden Monat anfallenden Stimuli (Sterne, Planeten, saisonale Stimuli etc.) eine Pressemitteilung herausgegeben werden.

Außerdem soll ein Katalog mit Referenzfällen und Beispielen veröffentlicht werden.

13. AG UFO-Historie

Die Aufgabe dieser Gruppe ist die Aufarbeitung vergangener Fälle, Sammlung aller verfügbaren Daten, Dokumentation, Sammlung von Fotos, Dokumenten, Videos etc. Danach soll der Versuch unternommen werden, Erkenntnisse aus den Materialien zu gewinnen, was könnte hinter dem Phänomen stecken, ist ein Urteil möglich? Wenn Nein, welche Spezifikation müsste ein herkömmliches Fluggerät besitzen, um so zu wirken, wie im vorliegenden Fall geschehen? Gibt es Parallelfälle und wie sehen die aus? Kann man Zusammenhänge erkennen und Vergleiche sowie Rückschlüsse ziehen? Auch ungeklärte Fälle sollen auf diese Art und Weise bearbeitet werden.

Quelle: http://degufo.de/index.php?option=com_content&view=article&id=68&Itemid=63

T.A. Günter

T.A. Günter ist seit 1997 Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. Bis 2006 war er sowohl für CENAP als auch für die GEP als Falluntersucher tätig. Von 2000 bis 2010 war er Beisitzer des GEP-Vorstands. Heute kümmert er sich aufopfernd um die Internetseiten des Vereins sowie das Layout des internen Mitgliedermagazins "GEP Insider". Im Havelland aufgewachsen, lebt und arbeitet T.A. Günter heute bei und in Hamburg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen