Zum Tode von Johannes Fiebag

Einer der vielen, die es nicht mehr geschafft haben, den Beginn des neuen Jahrtausends zu erleben, ist unser langjähriger Bekannter Johannes Fiebag. Die Nachricht von seinem Tod hat uns sehr betroffen gemacht. Wir haben Johannes vor vielen Jahren auf etlichen MYSTERIA-Treffen (die älteren von Ihnen werden sich noch an die kleine, eigenwillige Prä-Astonautik-Zeitschrift unseres Freundes Axel Ertelt erinnern) kennen gelernt und immer ein gutes, sachliches Verhältnis zu ihm gehabt.
Johannes und sein Bruder Peter haben ein kritisches-wissenschaftliches Niveau in die ansonsten eher durch Autodidakten geprägte Däniken-Szene gebracht. Seine vielen Bücher und die Herausgabe der AAS-Zeitschrift Ancient Skies zeugen von einer hohen Kompetenz, auch oder gerade weil einige seiner Thesen kritisch hinterfragt werden können. Seine wenigen Artikel im JUFOF haben immer Reaktionen provoziert; viele haben sich mit seinen Ideen auseinandergesetzt und diese und auch ihn damit unvergesslich gemacht.

Dr. Dr. Johannes Fiebag verstarb am 11.10.1999 im Alter von nur 43 Jahren an seinem Krebsleiden. Etliche Nachrufe finden sich auf der Internet-Seite www.alien.de/fiebag/nachr.htm

Ihr Gerald Mosbleck

GEP e.V.

Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP) e.V. - gegr. 1972.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen