Anmelden

Aktuelles jufof

Archiv – Aktuelles

UFO-Meldestelle

Die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. hat eine deutsche UFO-Meldestelle eingerichtet. Diese steht offen für Privatpersonen, die Augenzeuge eines “UFO-Phänomens” wurden, sowie Institutionen, die an sie gemeldete UFO-Berichte an uns weiterleiten möchten.

Aktuell bestehen folgende Möglichkeiten, uns Ihre Sichtung zu melden:

  • per Kontaktformular (bitte den Betreff auswählen ‚Ich möchte eine UFO-Sichtung melden‘)
  • telefonisch: 02351 / 23377
  • Eintrag in die UFO-Datenbank (Wählen Sie auf der Seite „Allgemeiner Dateiupload“ bei der Frage „Welchem Verein möchten Sie die Sichtung melden?“ bitte die GEP aus.)
  • weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie in unserem Impressum

Die Meldung einer UFO-Sichtung an die GEP ist kostenlos. Im Gegenteil: Sie unterstützen die wissenschaftliche Forschung durch die Übermittlung der für eine Untersuchung relevanten Daten. Wir setzen dabei Ihre Koorperationsbereitschaft voraus. Grundsätzlich erheben wir nur Daten, die für eine Bearbeitung Ihres Anliegens notwendig sind; dies beinhaltet auch Angaben für statistische Auswertungen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Grundsätze redlicher wissenschaftlicher Praxis in der Erforschung des UFO-Phänomens.

Sie haben ein UFO gesehen?

Sie können uns als Augenzeuge eines “UFO-Phänomens” Ihre Beobachtung melden. Wir benötigen von Ihnen einen möglichst ausführlichen Bericht, der folgende Angaben enthalten sollte:

  1. Ort der Beobachtung (mit PLZ, ggf. auch Ortsteil und/oder Straße).
  2. Datum der Beobachtung.
  3. Uhrzeit der Beobachtung.
  4. Dauer der gesamten Beobachtung.
  5. Wie sah das „Phänomen” aus?
  6. Wie bewegte sich das „Phänomen”?
  7. In welcher Richtung tauchte das „Phänomen” auf und in welche Richtung verschwand es (Himmelsrichtungen falls bekannt, ansonsten Richtung xyz-Ortsteil, xyz-Straße o. ä.)?
  8. Wie verschwand das „Phänomen”?
  9. Weitere Augenzeugen?

Weitere Fragen würden wir dann gerne mit Ihnen klären. Sie können uns Ihre Beobachtung auch mit Hilfe eines Fragebogens melden. Er enthält standardisierte Fragen, deren Beantwortung uns Daten liefert, die vielleicht eine erste Bewertung Ihrer Beobachtung erlauben. Selbstverständlich werden alle personenbezogenen Daten vertraulich behandelt und Unkosten erstattet. Wie wir mit Ihren Angaben/Daten umgehen, erfahren Sie in der Zeugeninformation, die Sie sich hier ebenfalls herunterladen können:

Den ausgefüllten Fragebogen senden Sie bitte an die GEP e.V., Postfach 2361, 58473 Lüdenscheid oder per Mail an „info(at)ufo-forschung.de.“

UFO fotografiert oder gefilmt?

Wenn Sie meinen, ein „UFO-Phänomen” fotografiert zu haben oder wenn Sie auf Ihren privaten Urlaubsfotos im Nachhinein eine für Sie nicht zu erklärende Erscheinung entdeckt haben, können Sie uns gerne Ihre Aufnahmen oder Videos per Kontaktformular oder E-Mail (info@ufo-forschung.de) oder per Post (GEP e.V., Postfach 2361, 58473 Lüdenscheid ) auf einem Datenträger zur Einsichtnahme vorlegen.Bei analogen Aufnahmen benötigen wir nach Möglichkeit auch das entsprechende Negativ. Bei digitalen Aufnahmen nach Möglichkeit das unbearbeitete Rohbild in höchstmöglicher Auflösung. Zudem benötigen wir von Ihnen einen möglichst ausführlichen Bericht, der folgende Angaben enthalten sollte:

  1. Ort der Aufnahme (mit PLZ, ggf. auch Ortsteil und/oder Straße).
  2. Datum der Aufnahme.
  3. Uhrzeit der Aufnahme.
  4. Begleitumstände, wie es zu der Aufnahme kam.
  5. Typ und Einstellungen der Kamera.
  6. Wurde das „Phänomen” auch optisch beobachtet?
  7. Dürfen wir das Foto im Rahmen der Diskussion und Bewertung sowie als Fallbeispiel auch in unserer Vereinszeitschrift „Journal für UFO-Forschung” und in unserer Internet-Präsenz abbilden?