LED-Heliumballons

Seit dem der Start von Himmelslaternen in Deutschland verboten ist, werden oft LED-Heliumballons gestartet, in die man meistens kleine dauerhaft leuchtende, blinkende/blitzende oder langsam pulsierende LED-Leuchten oder selten, da kaum sichtbar, Knicklichter einfügt. LED-Leuchten gibt es in unterschiedlichen Farben und auch als Farbwechsler. Größere Mengen von Ballons, sogenannte Massenstarts, werden meistens im Rahmen von Veranstaltungen (Vereinsfeste, Hochzeiten usw.) gestartet. Statt „normaler“ LED-Leuchten wurden auch schon Blinkies, hier und hier, in die Ballons eingefügt oder mit einem Band angehängt. Derartige Erscheinungen haben schon oft zu UFO-Meldungen geführt (Beispiel hier). Manchmal werden an die Heliumballons auch Wunderkerzen gebunden, die jedoch nicht sehr lange brennen und damit nur kurz zu sehen sind.

Hier ein paar Beispiele:
http://www.youtube.com/watch?v=0vKBh1vSAZw

http://www.youtube.com/watch?v=05KPwOQ-YMg

http://www.youtube.com/watch?v=YuIgqqJiUEI

 

Verbote, Genehmigungen

Der Start von LED-Heliumballons ist in Deutschland verboten!

Hierzu eine Information der Deutschen Flugsicherung (DFS), siehe hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen